< Alexander Brockmeier MdL Bauimpulse für den sozialen Wohnungsbau – Landesmittel werden in Rheine abgerufen
Alexander Brockmeier Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Bauimpulse für den sozialen Wohnungsbau – Landesmittel werden in Rheine abgerufen

Rheine. In einem gemeinsamen Gespräch tauschten sich Bürgermeister Dr. Lüttmann, der Vorsitzende der FDP im Stadtrat Detlef Brunsch und der Landtagsabgeordnete Alexander Brockmeier mit Ludger Hellkuhl Vorstand des Wohnungsvereins Rheine, über die zukünftigen Bauprojekte in der Emsstadt aus. Im Besonderen wurde dabei die neue Quartiersentwicklung im Stadtteil Dorenkamp vorgestellt.

Detlef Brunsch lobte die Arbeit des Wohnungsvereins: „Der Wohnungsverein ist ein wichtiger Player bei Bauvorhaben in Rheine. Da in den nächsten Jahren zahlreiche öffentlich geförderten Wohnbauten aus der Bindung herausfallen, ist es jetzt von Bedeutung neuen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.“

„Unser Ziel ist es, in den Quartieren gemischte Bauvorhaben zu realisieren. Neben dem öffentlich geförderten Wohnungsbau müssen dabei auch immer Wohnungen für den freien Markt zur Verfügung stehen. So schaffen wir eine soziale Gemeinschaft, die ein nachhaltiges Zusammenleben ermöglicht. Es freut mich sehr, dass das Land die Mittel für den öffentlich geförderten Wohnungsbau spürbar erhöht hat und diese finanzielle Unterstützung auch in Rheine abgerufen wird.“, ergänzt der Landtagsabgeordnete Alexander Brockmeier.

„Rheine wächst und bei der Schaffung von neuem bezahlbarem Wohnraum sind wir auch Dank der guten Arbeit des Wohnungsvereins auf einem sehr guten Weg.“, sagte Bürgermeister Peter Lüttmann.

„Ohne die derzeit geltenden guten förderrechtlichen Rahmenbedingungen im geförderten Wohnungsbau könnten wir unser Mammutprojekt mit 160 Neubauwohnungen im Dorenkamp nicht so zeitnah umsetzten. Aus dem städtebaulichen Wettbewerb im Jahre 2014/2015 konnten wir gemeinsam mit der Stadt Rheine ein tragfähiges Konzept für die Weiterentwicklung des Stadtteils Dorenkamp erarbeiten.“, schilderte Ludger Hellkuhl vom Wohnungsverein Rheine.