< Alexander Brockmeier MdL Brockmeier besucht Track e.V. in Münster
Alexander Brockmeier Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Brockmeier besucht Track e.V. in Münster


Münster. Am Freitag besuchte Alexander Brockmeier, Landtagsabgeordneter aus Rheine und jugendpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, im Rahmen eines Informationsgespräches, den Verein Track e.V. in Münster und informierte sich über die geleistete Arbeit und die anstehenden Projekte. Der Verein Track e.V. bietet ein offenes Beratungsangebot für junge Menschen im Bereich LSBTI*. Die fachliche Begleitung sichert eine geschützte Beratungsatmosphäre und einen offenen Treffpunkt für die Kinder und Jugendlichen. Die Arbeit des Vereines trägt sich aus einer Mischung hauptamtlicher und ehrenamtlicher Arbeit und wird größtenteils durch Mittel des Landes finanziert.

„Die Arbeit des Vereins Track e.V. trägt einen wichtigen Beitrag dazu bei, dass Kinder und Jugendliche kompetent und mit viel Sachverstand beraten werden. Darüber hinaus bieten die offenen Treffpunkte einen geschützten Bereich der Begegnungen und des Austausches,“ so Brockmeier im Zuge des Gespräches.

Darüber hinaus lobte Brockmeier das Projekt „Massa“ zur Zusammenarbeit mit Geflüchteten: „Das Projekt „Massar“ zeigt jungen geflüchteten Menschen der LSBTI*-Community einen weltoffenen Weg im Integrationsprozess. Die Zusammenarbeit mit den Islam- und Moscheengemeinden soll aufgebaut werden, um ein konstruktives und offenes Verhältnis zu schaffen. Dieses Engangement verdeutlicht die wichtige Bedeutung des Vereines Track e.V.“