< Alexander Brockmeier MdL Brockmeier besuchte WESt mbh in Steinfurt
Alexander Brockmeier Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Brockmeier besuchte WESt mbh in Steinfurt


Steinfurt. Am Montag besuchte der Landtagsabgeordnete aus Rheine und Kreisvorsitzende der FDP Kreis Steinfurt Alexander Brockmeier die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt (WESt mbh). Breitbandkoordinator Ingmar Ebhardt und Marie Klostermann informierten Brockmeier über den derzeitigen Stand des Breitbandausbaus im Kreis Steinfurt und die zukünftigen Projekte.

Der Breitbandausbau im Kreis Steinfurt wird weiter vorangetrieben. Der FDP-Landtagsabgeordnete Brockmeier äußerte sich zufrieden mit der derzeitigen Situation im Kreis: „Die schwarz-gelbe Landesregierung hat sich im Koalitionsvertrag auf einen Masterplan im Gigabit-Zeitalter verständigt. Bis 2025 sollen flächendeckende, konvergente Gigabitnetze eingerichtet werden. Als Zwischenschritt sehen wir die schnellstmögliche Anbindung der Gewerbe- und Wohngebiete sowie der Bildungseinrichtungen an das Breitbandnetz. Der Kreis Steinfurt nimmt hierbei eine Vorreiterstellung ein, da durch eigenwirtschaftlichen Ausbau und Förderprojekte die Versorgung von bereits 90 % aller Anschlüsse im Kreis mittelfristig sichergestellt ist.“

„Es freut mich sehr, dass sich der Kreis Steinfurt im Zuge der Themen der Digitalisierung und des Breitbandausbaus schon früh auf den Weg gemacht hat. Die WESt mbh stellt dabei einen kompetenten und verlässlichen Kooperationspartner dar. Die schwarz-gelbe Landesregierung unterstützt die Bemühungen des stetigen Breitbandausbaus auch mit finanziellen Mitteln. Der Kreis Steinfurt erhält mit rund 158 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln den höchsten Förderbetrag in Nordrhein-Westfalen,“ erläutert Brockmeier die Bemühungen der Landesregierung.