< Alexander Brockmeier MdL Brockmeier: Ibbenbüren erhält 680.000 Euro zum Ausbau des Aasees
Alexander Brockmeier Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Brockmeier: Ibbenbüren erhält 680.000 Euro zum Ausbau des Aasees

Düsseldorf/Ibbenbüren. Am 20. November teilt das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen mit, dass 18 verschiedene Städte und Gemeinden im Rahmen des neuen Städtebauförderprogramms Zukunft Stadtgrün insgesamt 23,65 Millionen Euro erhalten. Ziel ist es, mit 19 Projekten zum Erhalt und Ausbau öffentlich zugänglicher Grün- und Freiflächen beizutragen. Auch Ibbenbüren erhält eine Förderung aus diesem Programm. Alexander Brockmeier, Landtagsabgeordneter aus Rheine und Kreisvorsitzender der FDP im Kreis Steinfurt, erklärt:  „Ibbenbüren erhält von der Landesregierung 680.000 Euro, um das Gebiet rund um den Aasee um- und auszubauen. Gezielt fallen darunter die Entwicklung des Aasees als innerstädtisches Naherholungsgebiet, die Schaffung eines barrierefreien Aasee-Rundwegs sowie von Spiel- und Bewegungsangeboten. Auch die Neugestaltung von Wegeverbindungen ist Teil des Projektes. Es ist wichtig, dass das Land Nordrhein-Westfalen die Städte und Gemeinden des Landes dabei unterstützt, Grünanlagen und Freiflächen zu erhalten und zu verbessern. Daher freue ich mich sehr über die Unterstützung, die Ibbenbüren vom Land erhält. Der Aasee ist nicht nur für die Einwohnerinnen und Einwohner Ibbenbürens, sondern auch die des Umlandes ein wichtiger Ort, um sich zu erholen und Unternehmungen durchzuführen. Mit Maßnahmen, wie die der Landesregierung, wird die Lebens- und Wohnqualität in Ibbenbüren und im Kreis Steinfurt weiter verbessert.