< Alexander Brockmeier MdL Kommunen im Kreis für Europa-Auszeichnungen prädestiniert
Alexander Brockmeier Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Kommunen im Kreis für Europa-Auszeichnungen prädestiniert

Die Nähe zu den Niederlanden macht die Städte und Gemeinden im Kreis Steinfurt zu aussichtsreichen Kandidaten für die Auszeichnungen „Europaaktive Kommune“ und „Europaaktive Zivilgesellschaft“. Die CDU/FDP-Landesregierung hat gerade den Wettbewerb um diese Prädikate für 2020 ausgeschrieben, berichtet der FDP-Landtagsabgeordnete Alexander Brockmeier. Er fordert die Kommunen im Kreis Steinfurt auf, sich möglichst bald zu bewerben. Für Kommunen, kommunale Verbände und zivilgesellschaftliche Akteure aus Nordrhein-Westfalen läuft der Wettbewerb bis zum Europatag am 9. Mai.

„Mit den Auszeichnungen fördert die Landesregierung vorbildliches kommunales und zivilgesellschaftliches Engagement für Europa“, berichtet der liberale Landespolitiker aus Rheine. Brockmeier freut sich besonders über den Schwerpunkt des Wettbewerbs in 2020, der bei Projekten und Initiativen für die Menschen liegt, die bisher wenig Bezug zu Europa haben. Seit 2013 haben bereits 55 Kommunen in Nordrhein-Westfalen die Aus-zeichnung „Europaaktive Kommune“ erhalten. 2018 wurde die Auszeichnung „Europaaktive Zivilgesellschaft“ neu eingeführt und an drei zivilgesellschaftliche Akteure vergeben. Zwei Jurys begutachten die Bewerbungen für die beiden Auszeichnungen und schlagen die Preisträger vor.

Alexander Brockmeier: „Interessierte Kommunen, kommunale Verbände, Vereine und zivilgesellschaftliche Akteure erhalten alle Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren auf der Internetseite des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales: www.mbei.nrw/europaaktivekommunezivilgesellschaft .“