Alexander Brockmeier Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Über Mich

2017

Erstmals Landtagsabgeordneter

2017 habe ich dann das erste Mal für ein Parlament kandidiert. Auf Listenplatz 29 der Landesliste bin ich als 2. Spitzenkandidat der JuLis und als 3. Spitzenkandidat der FDP im Münsterland angetreten. Dass ich in den Landtag einziehen würde, damit hatte ich nicht gerechnet! Vereidigt wurde ich dann am 30. Juni 2017.

Innerhalb der FDP-Landtagsfraktion bin ich Sprecher für die Themen Jugend und Datenschutz sowie für die Vollzugskommission. Mitglied bin ich in den Ausschüssen für Familie, Kinder und Jugend, dem Innenausschuss und dem Ausschuss für Schule und Bildung.

2016

Vorsitz der FDP im Kreis Steinfurt

Mit 23 Jahren wurde ich in einer Kampfkandidatur zum Kreisvorsitzenden der FDP Steinfurt gewählt und wurde so der Nachfolger von der Steinfurter Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer. Schnell musste ich lernen ein großes Team und einen Verband mit über 500 Mitgliedern und 24 Ortsverbänden zu führen.

2014

Hockey in der Freizeit

Zwar bleibt nicht mehr viel Zeit, aber ich versuche möglichst viel Sport zu machen. In meiner Schulzeit habe ich mich dem Tennissport verpflichtet. Während meines Studiums bin ich dann immer mehr zum Hockeysport gekommen. Im Urlaub gehe ich im Sommer gerne Wind- und Kitesurfen, im Winter ist Skifahren ein Muss.

2013

Jurastudium in Münster

Politik wurde schnell zu meiner großen Leidenschaft.  Dennoch wollte ich nie mein Studium darunter leiden lassen. Im Januar 2017 habe ich nach meinem Studium in Münster mein erstes juristisches Staatsexamen im 10. Semester abgeschlossen. In der nächsten Zeit werde ich auch mein zweites Staatsexamen absolvieren. Mein Traum neben der Politik ist nämlich die Kanzlei meines Vaters irgendwann weiterführen zu dürfen.

2013

Die Jungen Liberalen und ich

In Marl 2013 wurde ich in den Landesvorstand der Jungen Liberalen NRW gewählt. Ich hatte noch nie zuvor auf einem Landeskongress der FDP-Parteijugend gesprochen und musste direkt in eine Kampfkandidatur. Nach unterschiedlichen Funktionen vom Orts- bis zum Bezirksvorsitzenden habe ich als Beisitzer im Landesvorstand erstmals alle Ecken Nordrhein-Westfalens kennenlernen dürfen. Den JuLis bin ich bis heute treu geblieben. Der Landeskogress der JuLis NRW wählte mich in Rheine zum zweiten Spitzenkandidaten zur Landtagswahl 2017.

2012

Auf in die USA

Zu meinen prägendsten Erfahrungen gehören meine Auslandsaufenthalte. In der 11 Klasse bin ich für ein halbes Jahr nach Berkeley in Kalifornien auf eine Schule gegangen. Nach dem Abitur bin ich dann für ein Jahr nach New York aufgebrochen und habe dort für einen Rechtsanwalt und eine Werbeagentur gearbeitet. Diese beiden Aufenthalte haben nicht nur meine Englischkenntnisse verbessert, sondern vor allem meine Persönlichkeit weiterentwickelt.

1992

Rheinenser von Anfang an

Am 4. Dezember 1992 wurde ich in Rheine geboren. Dort wuchs ich mit meinem älteren Bruder als Sohn einer Pädagogin und eines Rechtsanwalts auf. In Rheine fühle ich mich nach wie vor tief verwurzelt und freue mich immer Zeit in meiner Heimatstadt zu verbringen.